Eine runde Sache – What´s Pizza

Magazin, 02.06.2015

Nachdem „Burgermeister“ Selim Varol bereits mit What´s Beef die Liebhaber der Fleischeslust verwöhnt, folgt nun das Konzept What´s Pizza - Getreu dem Motto „Man kann ja nicht jeden Tag Burger essen“. Zusammen mit seinen Partnern Mustafa Aslandag und Huy Dieu, vertreten die 3 dabei ein Konzept, welches weit über den Gedanken Fastfood hinausgeht. Dominik Grzeschik, langjähriger Gastronom, wird dabei Head of What´s Pizza.

Über 2 Stockwerke erstreckt sich das neue Baby der What´s-Köpfe in der früheren Toykio-Location in Düsseldorf. Für gemütliche Stunden in Lounge-Atmosphäre sorgt die untere Etage, bei der auch ausgewählte Toykio-Kunst bestaunt oder erworben werden kann. Wer es lebendig mag, frönt seiner Pizza oben in Gesellschaft des Ferraris unter den Öfen, dem goldenen Stefano Ferrara aus Neapel. Bei 420° Grad benötigen die Pizzen gerade Mal 55 Sekunden.

Ein bisschen Brooklyn, ein bisschen StreetArt, ein bisschen Little Italy… They gonna make you an offer you can´t refuse!

Dabei sieht sich „Burgermeister“ Selim weniger als Gastronom, sondern mehr als Gastgeber. Denn eine wichtige Zutat hat das What´s-Konzept den meisten anderen voraus: Eine große Portion Verantwortungsbewusstsein.
Mit Selfmade-Mozzarella, regionalen Produkten aus nachhaltigem Anbau und der wohl besten Tomate der Welt (San Marzano), schmeckt die Pizza dabei nicht nur dem Gewissen.
Während an Freitagen Fisch und an Wochenenden Fleisch auf der Speisekarte erscheint, gibt es an den übrigen Tagen ausschließlich vegetarische Pizzen. Hier soll keiner zum Vegetarier erzogen werden. Doch ein bisschen mehr Bewusstsein kann ja nicht schaden und hat keinen Einfluss auf den wunderbar vollen und ehrlichen Geschmack der What´s Pizzen.

Wie schon bei What´s Beef, besteht die Idee sowohl aus dem hohen Anspruch an Qualität, als auch aus Transparenz und Self-Service-Elementen. So kann jede Pizza bei der Herstellung beobachtet und anschließend nach eigenem Begehr verfeinert werden. Hierzu stehen diverse Öle bereit sowie frisches Basilikum an jedem Tisch. Das Olivenöl stammt dabei aus eigener Herstellung der Familie Varol.

Fazit: Kultige Location, coole Idee, super lecker! Hier darf sich der eine oder andere Pizzabäcker gerne noch ein Stück abschneiden – Oder zwei.

Zu finden ist What´s Pizza auf der Immermannstr. 18 in Düsseldorf.

 

Von:
Nathalie Heisterkamp │ textkind.
Fotos:
Jens Quasten

 

Nutzungsrechte

Alle von TrendXpress heruntergeladenen Bilder dürfen lediglich unter Angabe der Quelle und nur zu redaktionellen Zwecken verwendet werden.

Whats Pizza mood
Herzstück Ofen Stefano Ferrara
Whats Köpfe Dominik, Selim, Mustafa, Huy